Wird’s bald? – Die Publizissimus-Kolumne

Von publizissimus

Grade reingekommen:

Von Annick Weinandi
Von Hannah Young
Von Taris Fröhner
Von David Kulessa

Wird’s bald?

Eine Frage, auf die es unendlich viele Antworten gibt und wir wollen sie alle hören. Damit begeben wir beim Publizissimus uns auf Neuland, denn „Wird’s bald?“ ist nicht nur eine Frage mit viel Interpretationsspielraum, sondern auch der Name unserer ersten Kolumne beim Publizissimus. Mit diesem neuen Projekt wollen wir die Atmosphäre aufgreifen, die gerade auf dem Campus herrscht, wenn man von Gebäude zu Gebäude läuft, alte und neue Gesichter entdeckt und Studileben spürbar ist. Der Publizissimus ist ebenfalls voller Elan und bereit neue Dinge auszuprobieren, also here we go, mit Neuanfängen kennen wir uns schließlich aus.

Vom Printheft über die Website nun ein kleiner Sprung in aktuelle, schnelle Themen. Die Kolumne soll immer am ersten und dritten Montag des Monats erscheinen. Je nach Autor*in soll es hier relativ frei Schnauze um die Dinge gehen, die uns und die Menschen um uns herum beschäftigen, ganz egal, ob das der neuste TikTok oder Twitter-Trend ist, sich über den letzten Oscar-Slap ausgelassen wird oder ein ganz anderes Thema seinen Platz hier findet. Wir freuen uns zu hören, was unsere Autor*innen zu sagen haben.

Von Neuland und alten Hasen

Eine weitere Premiere konnten wir dieses Semester mit unserer ersten Redaktionssitzung in Präsenz seit zweieinhalb Jahren feiern. Manch eine Person saß damals noch als aufgeregter Ersti in der zweiten Reihe und ist nun auch schon fast am Ende des Bachelors angekommen, auch wir konnten uns bei aller Freude etwas Melancholie nicht verkneifen. Die Zeit, in der man vor dem Bildschirm einer unsichtbaren Menge die Redaktion vorstellte und versuchte, etwas früheren Spirit mit einzubringen, ist noch nicht lange her. Gerüchteweise gibt es Erstis, denen selbst Microsoft Teams nichts mehr sagt, anstatt an endlose Seminare am eigenen Schreibtisch zuhause erinnert zu werden. Man will es ihnen nicht vergönnen.

Neu sind wir also unterwegs, und doch bleibt einiges beim Alten. Zwar träumen wir irgendwann wieder von einem Print-Heft, momentan bleibt die Website aber noch Erstwohnsitz des Publizissimus. Was es an dieser Stelle in Zukunft alles so zu lesen gibt – wir sind gespannt und bereit für tolle Texte, also wird’s bald?

Von Karolin Arnold & Annick Weinandi


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.