Man munkelt, Pablo Jost sorge sich im Zuge seines Seminars um 8:30 um die Work-Life-Balance der Studierenden. +++
Man munkelt, dass Gregor Daschmanns Anekdoten immer ein tragisches Ende nehmen. +++
Man munkelt, für Christian Schemer sei das GFG wie ein Lebkuchenhaus: ein Ort parasozialer Interaktion. +++
Man munkelt, Gregor Daschmann wünsche sich, dass mal Studierende mit einer ähnlichen Software-Idee wie bei Google auf ihn zukommen. +++
Man munkelt, Oliver Quiring finde, das Format „Vorlesung“ sei heutzutage höchst seltsam. +++
Man munkelt, in Onlinesemestern rezipiere Oliver Quiring Seminarreferate am liebsten während seiner Yogaübungen. +++
Man munkelt, Gregor Daschmann gebe gerne tiefgründige Beziehungstipps.
Man munkelt, Nik Jakob wäre gerne Clubbesitzer. +++
Man munkelt, Thomas Koch musste eine Studie, bei der die Teilnehmenden „Friends“ geschaut haben, abbrechen, weil die Gags zu schlecht waren. +++
Man munkelt, Oliver Quiring wünsche sich seit Jahren einen Stempel, um Studierende an Foliennummern bei Präsentationen zu erinnern. +++
Man munkelt, Lesen sei für Tanjev Schultz Party im Kopf. +++
Man munkelt, Gregor Daschmann habe eine „Chauvi-Kasse“, in die er einzahlt, wenn er sexistische Studien aus den 50ern vorstellt. +++
Märchenland für alle – Ein Manifest der Diversität

Märchenland für alle – Ein Manifest der Diversität

Bunt, divers und modern– das alles haben die ungarischen Märchen, deren Übersetzung als „Märchenland für alle“ vor einigen Monaten in Deutschland erschienen ist, gemeinsam. Die Veröffentlichung des Originals „Meseország mindenkié“ im Herbst 2020 löste in Ungarn politische Kontroversen aus. Doch was unterscheidet diese Erzählungen von klassischen Märchen und welche Auswirkungen hatte die Erscheinung des Buches auf das Leben queerer Menschen in Ungarn?

Lifestyle Leistungssport: Ein Leben für den Sport?

Insbesondere Leistungssport ist schon lange ein großer Bestandteil der menschlichen Kultur und Geschichte. Doch welche Schritte führen in den Leistungssport, welche Hürden müssen bewältigt werden und wie sieht die Zukunft der Leistungssportler aus? Im Gespräch mit Benjamin Corts, Trainer des Volleyball-Club-Wiesbaden und Lehrertrainer an der Elly-Heuss-Schule.

Der Aufstieg und Fall von Thomas Shelby

Der Aufstieg und Fall von Thomas Shelby

Das Warten hat ein Ende: Am 10. Juni veröffentlicht Netflix die letzten sechs Folgen der Kult-Serie Peaky Blinders. Bevor die historische Gangster-Serie nach knapp neun Jahren endet, lohnt es sich, einen Blick „in den Rückspiegel“ zu werfen. Warum wurde die Shelby-Familiensaga vom Geheimtipp zum Blockbuster?

Rekord-Publikation verschwindet: Ikea-Katalog wird eingestellt

Die ehemals auflagenstärkste Publikation verschwindet von der Bildfläche. Verändertes Kund*innenverhalten und Nachhaltigkeitsbestreben des schwedischen Unternehmens begründen den Wandel. Nun sollen digitale Wege eingeschlagen werden

Die stilvolle Spießigkeit: Sophie Passmann und die karamellisierte Wallnusspizza auf dem Altbaubalkon

Die stilvolle Spießigkeit: Sophie Passmann und die karamellisierte Wallnusspizza auf dem Altbaubalkon

Altbauwohnung, Avocado-Brote und die Angst vorm Erben: In Komplett Gänsehaut führt Bestseller-Autorin Sophie Passmann die Leser*innen durch die absurde Welt derer, die zwar alles haben, aber mit den eigenen Privilegien schier überfordert scheinen. In langen Sätzen beschreibt sie das Milieu der “woken” Mittelschichts-Millennials, die in allen Lebenslagen den Drang haben, sich durch überzogene Selbstdarstellung von ihren Mitmenschen abzugrenzen – aber in Wahrheit genauso spießig sind wie alle anderen auch. Komplett Gänsehaut ist die Art von Milieustudie, von der man sich ertappt und ein bisschen verstanden fühlt.

Eine Traumreise – Was wäre, wenn die Pandemie morgen einfach vorbei wäre?

Corona bestimmt unser aller Alltag seit mittlerweile über einem Jahr. Durch die aktuellen Entwicklungen und das fortschreitende Impfen, ist ein normaleres Leben für die Meisten wieder zum Greifen nahe. Also drängt sich die Frage auf: Was wäre, wenn Corona morgen passé wäre?

Veja Sneaker: Mit Transparenz und Nachhaltigkeit in den Mainstream

Emma Watson hat sie schon getragen. Reese Witherspoon und Heidi Klum auch. Sogar Meghan Markle wurde in ihnen gesichtet: Veja Sneaker. Aus Biobaumwolle und Naturkautschuk hergestellt, überzeugen die Schuhe nicht nur Prominente, sondern auch Kund*innen aus der ganzen Welt. Was ist das Erfolgsrezept des Unternehmens und was steckt hinter den Sneakern mit dem abgeschnittenem V?

Pinkes Plastik und das Problem mit der Periode

Wenn Männer Frauen ihre Periode erklären wollen: Mit ihren pink gefärbten Einmalhandschuhen haben die selbsternannten „Frauenversteher“ Eugen Raimkulow und Andre Ritterswürden aus der „Höhle der Löwen“ für Aufregung in den sozialen Medien gesorgt. Pinke Plastikhandschuhe, mit denen Frauen ihre Periodenprodukte entsorgen können – klingt nicht nur unnötig, sondern auch sexistisch und dazu noch alles andere als umweltfreundlich? Ist es auch. Jetzt haben die beiden Gründer die Produktion und den Verkauf der pinken Handschuhe eingestellt. Ein Kommentar.